Mietwohnung

6. Juni 2010 – Wohnen / Haushalt

Wohnung mieten

Anmieten und vermieten von Wohnungen

Eigentümer und gegebenenfalls auch Mieter einer Wohnung sind berechtigt, diese an Privatpersonen oder Unternehmen zu vermieten bzw. im Einverständnis mit dem Eigentümer einen Untermietvertrag abzuschließen. Die Bedingungen dafür unterliegen bestimmten Gesetzen, die in allen wesentlichen Passagen seitens des Vermieters zu beachten sind. Nicht gesetzeskonforme Bestimmungen im Mietvertrag sind prinzipiell ungültig – auch wenn sie der Mieter ursprünglich unterschrieben hat. Bestimmungen zur Hausordnung (z.B. Verbot für die Haltung von Tieren) sind davon ausgenommen.

Die Höhe der Monatsmiete einer Mietwohnung ist abhängig von deren Größe, Ausstattung und Lage (entspricht die Wohnung gewissen Kriterien, wird die Obergrenze des Mietbetrages durch das Gesetz geregelt); weiters bestimmen der Erhaltungszustand und die allgemeine Marktsituation (Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage) den Preis.

Allgemeine Betriebskosten werden zumeist extra verrechnet. Oft verpflichten die Mietverträge auch die Mieter, für die Instandhaltung des Gebäudes ihren Beitrag zu leisten – was die Kosten für das Wohnen entscheidend in die Höhe treiben kann. Tipp: Bevor sie einen Mietvertrag unterschreiben, beachten Sie immer den Erhaltungszustand des Hauses  und erkundigen Sie sich genau, ob und in welcher Höhe die Mieter diesbezüglich zur Kasse gebeten werden („Reparaturfond“? „Erhaltungsbeitrag“?)

Nützliche Links zum Thema Mietwohnung:

Beitrag kommentieren

Kategorien: Wohnen / Haushalt

Tags: , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit Pflichtfeld gekennzeichnet.

Durch die Abgabe Ihres Kommentares gestatten Sie 2minus1 diesen auf dieser Website zu veröffentlichen.
Bitte beachten Sie, daß unangebrachte, irrelevante oder beleidigende Kommentare durch den Administrator gelöscht werden.