Trauer bewältigen

6. Juni 2010 – Todesfall / Trauer

Verlust verarbeiten

Mit Trauerarbeit Trauerprozess abschließen

Trauer kann durch Aktivitäten und Ablenkungen verdrängt  werden. Der Verlust eines Menschen bzw. eines Tiesres kann auch ersetzt werden.
Trauer wird  erst durch aktive Trauerarbeit bewusst gemacht und verarbeitet. Rituale und Trauergebräuche helfen sich auf die belastende Situation des Trauerns ein zu lassen, den Verlust zu akzeptieren und sich in der Folge los zu lösen.
Für die Trauerarbeit sind der Ort der Trauer, die Möglichkeit der Klage, Gespräche, Solidarität etc. wichtig.
Der Trauernde durchläuft verschiedene Phasen, welche von den Wissenschaftlern unterschiedlich definiert werden.

Allgemein verläuft die Trauer in vier Phasen:

  • Schock – das nicht wahrhaben wollen, dass der Mensch / das Tier gestorben ist
  • Depressive Phase – Hadern mit dem Schicksal, Sinnleere, Zukunftsängste,… Dazu kommen körperliche Reaktionen wie Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Krankheitsanfälligkeit,….
  • Phase in der die „Wunden heilen“ – Der Gedanken an den Verlust ist nicht mehr so belastend und beeinflusst nicht mehr so negativ den Alltag. Das seelische Gleichgewicht wird langsam wieder hergestellt.
  • In der abschließenden Phase beginnt sich der Trauernde neu zu orientieren in dem er ein neues Verhalten an den Tag legt, neue Beziehungen eingeht, neue Interessen entwickelt, etc.

In diesem Sinn kann eine Krise, ausgelöst durch Verlust, auch zur Chance werden, neue Lern- und Entwicklungsprozesse in Gang zu setzen. Wird für die Trauerarbeit viel Energie aufgebracht kann sich dieser Prozess hinaus zögern.

Information:
Jeder Trauerprozess hat einen individuellen Charakter und lässt sich daher nicht kategorisieren. Manche Phasen wiederholen sich bzw. überschneiden sich mit anderen Phasen. Die Dauer der Trauer ist auch unterschiedlich und ist abhängig davon wie lange der Trauernde für die Aufgabenstellungen in der Trauerarbeit braucht.
Yorick Spiegel (Gütersloh 1973) nennt folgende Aufgaben, die der Trauernde zu lösen hat:

  • Auslösung der Trauer
  • Strukturierung
  • Anerkennung der Realität
  • Entscheidung zum Leben
  • Expression unakzeptabler Gefühle und Wünsche
  • Bewertung des Verlustes
  • Inkorporation des Verstorbenen
  • Chance der Neuorientierung

Wichtig:
Wer nicht aktiv an der Bewältigung seiner Trauer arbeitet und die damit verbundenen Aufgaben löst kann den Trauerprozess nicht abschließen.

Beitrag kommentieren

Kategorien: Todesfall / Trauer

Tags: , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit Pflichtfeld gekennzeichnet.

Durch die Abgabe Ihres Kommentares gestatten Sie 2minus1 diesen auf dieser Website zu veröffentlichen.
Bitte beachten Sie, daß unangebrachte, irrelevante oder beleidigende Kommentare durch den Administrator gelöscht werden.