Todesfall: Totenbeschau

6. Juni 2010 – Todesfall / Trauer

Tod eines Menschen muss amtlich festgestellt werden

Wer ist berechtigt den Tod einer Person fest zu stellen?

Beim Ableben des Partners in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus muss man als erstes eine Totenbeschau veranlassen (Amtsarzt am Bezirksamt oder der Gemeinde anrufen oder ein Bestattungsunternehmen verständigen, das die Anmeldung zur Totenbeschau an den Amtsarzt weiterleitet). Der Amtsarzt stellt die genaue Todesursache fest. Dem Arzt sind etwaige Befunde und medizinische Behandlungsscheine des Verstorbenen vorzulegen. Gibt es solche Unterlagen nicht bzw. können sie nicht beigebracht werden, kann der Amtsarzt eine Obduktion veranlassen.

Achtung:

  • Vor der Totenbeschau sind jegliche Manipulationen am
  • Verstorbenen (auch Umkleiden!) untersagt.

Folgende Dokumente des Verstorbenen sollten anlässlich der Totenbeschau bereitgehalten werden:

  • Meldezettel
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis bzw. Heimatschein / Heimatrollenauszug
  • Heiratsurkunde
  • bei Verwitweten: Sterbeurkunde des ehemaligen Partners
  • bei Geschiedenen: Scheidungsurteil des Gerichtes
  • bei Akademikern: urkundlicher Nachweis des akademischen Grades

Als Ergebnis der Totenbeschau erhält man vom Arzt eine “Anzeige des Todes” samt “Todesbescheinigung” sowie ein zweites Dokument, den so genannten “Leichenbegleitschein”.

Die “Anzeige des Todes” wird:

  • am Standesamt für die Eintragung ins Sterbebuch und
  • zur Vorlage für das Bestattungsunternehmen benötigt.

Der “Leichenbegleitschein” legitimiert den Transport der Leiche durch das Bestattungsunternehmen.

Gibt es im Hinblick auf die Todesursache für den Beschauer Ungewissheiten bzw. Ungereimtheiten, lässt er den Leichnam obduzieren. In diesem Fall stellt dann die Obduktionsbehörde die “Anzeige des Todes” aus.

In Wien zuständig (24-Stunden-Dienst):

  • Zentraler Totenbeschaudienst
    Arsenalsstrasse 7
    1030 Wien
    Tel. 01 / 79 775 – 87 890

Beitrag kommentieren

Kategorien: Todesfall / Trauer

Tags: , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit Pflichtfeld gekennzeichnet.

Durch die Abgabe Ihres Kommentares gestatten Sie 2minus1 diesen auf dieser Website zu veröffentlichen.
Bitte beachten Sie, daß unangebrachte, irrelevante oder beleidigende Kommentare durch den Administrator gelöscht werden.