Persönliche Grabgestaltung

8. September 2011 – Todesfall / Trauer

Grab individuell gestalten

Letzte Ruhestätte mit persönlicher Note

Weil jedes Leben einzigartig ist, sind Grabdenkmäler nicht nür für bekannte oder berühmte Persönlichkeiten bestimmt, sondern für jeden eizelne Person. Eben weil jeder Mensch einzigartig ist, sollte auch das Grab individuell gestaltet werden, d.h. mit mehr Inspiration, Kreativität und Persönlichkeit.

Die Vielfalt an Grabsteinen, Grablaternen,  Grabvasen, Pflanzen für das Grab, Grabfiguren ist ebenso groß wie die Möglichkeiten der Gestaltung. Wenn wir einen Friedhof besuchen sehen die meisten Gräber ähnlich aus. Nur selten “tanzt ein Grab aus der Reihe”. Aber es ist doch z.B. ein Unterschied ob ein Kind oder ein Erwachsener gestorben ist. Der Grabstein, ja die ganze Gestaltung des Grabes sollte zum Verstorbenen passen. Das Grab eines unangepassten, atheistischen Künstlers wird sicher anders aussehen als das eines konservativen, gläubigen Katholiken.

Farben, Beschaffenheit, Materialien können in untershiedlicher Zusammenstellung doch sehr viel über den Verstorbenen aussagen. Nutzen Sie den Gestaltungsspielraum im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten aus; es muss z.B. nicht immer der Stein, das Kreuz, etc. am Kopfende platziert werden, usw.

Es tut den Angehörigen, wie jedem Besucher gut, wenn das Grab Individualität, Liebe und Schönheit ausstrahlt!

Beitrag kommentieren

Kategorien: Todesfall / Trauer

Tags: , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit Pflichtfeld gekennzeichnet.

Durch die Abgabe Ihres Kommentares gestatten Sie 2minus1 diesen auf dieser Website zu veröffentlichen.
Bitte beachten Sie, daß unangebrachte, irrelevante oder beleidigende Kommentare durch den Administrator gelöscht werden.