Nachruf verfassen

7. April 2011 – Todesfall / Trauer

Grabrede formulieren

Rede für Verstorbenen/Hinterbliebene verfassen – Tipps

  • Für die Vorbereitung der Trauerrede sollten Sie Gespräche mit jenen Menschen führen die die/den Verstorbene/n gut gekannt haben
  • Der Nachruf am offenen Grab sollten aus emotionalen, witterungsbedingten Gründen und aus Rücksichtnahme auf körperlich beeinträchtigte Personen vermieden werden
  • Die Anrede sollte persönlich sein -Vermeiden sie  unpersönlichen Trauerbegriffe wie Trauerfamilie, Trauergemeinde, usw.
    Nennen Sie die/den Verstorbene/n und die Hinterbliebenen beim Namen und differenzieren Sie z.B.: liebe Familie, Freunde, Bürokollegen, usw. von Mustermax, etc.
  • Die Wortwahl sollte stimmig und angemessen sein und während der Grabrede sollten Sie keine  Standardphrasen, sondern persönlichen Formulierungen, verwenden.
    Vermeiden Sie Killerphrasen, wie z.B.:
    – „Die Gott besonders liebt, holt er zu sich!“
    – „Den Tod eines geliebten Menschen kann man nicht überwinden“
    – „Die Zeit heilt alle Wunden“
  • Vermeiden Sie Übertreibungen und Wertungen wie z.B.: Mustermax war der beste Ehemann, …
  • Auf eine lange leidvolle Krankheit sollte man eingehen – Achtung: Der Verlust eines Menschen ist mit Trauer verbunden und kann von den Hinterbliebenen nicht sofort als Erlösung gesehen werden
  • Versuchen Sie nicht die Sinnhaftigkeit des Todes zu erklären
  • Äußern Sie nette Erinnerungen, Eigenschaften usw. die besonders geschätzt wurden
  • Sprechen Sie Dank und Lob aus z.B.: Die Freunde von Mustermax sind dankbar für seinen Humor, der sie auch in belastenden Situationen aufgemuntert hat, usw.
  • Stärken Sie die Stärken und Schwächen Sie die Schwächen des Verstorbenen – klammern Sie die Schwächen aber nicht aus, sonst wird Ihre Rede unglaubwürdig
    In keinem Fall dürfen Anschuldigungen geäußert werden
  • Mit einem Lebenslauf des Verstorbenen werden die wichtigsten Stationen im Leben des Verstorbenen in Erinnerung gerufen
  • Einfühlungsvermögen in die Hinterbliebenen ist sehr förderlich für Ihre Glaubwürdigkeit und die Trauerbewältigung der Hinterbliebenen z.B. Akzeptanz des Leids kommt bei den Hinterbliebenen besser an, als vermeintlicher bzw. zu schneller Trost – Ein kurzer tröstender Blick in die Zukunft kann hilfreich sein
  • Zitate von der/dem Verstorbenen erhalten die Erinnerung  an sie/ ihn lebendig
  • Ermutigen Sie die Trauernden immer wieder über Mustermax zu sprechen, denn dann beleibt  die/der Verstorbene zumindest in den Gedanken der Hinterbliebenen präsent
  • Eine inhaltliche Abstimmung mit anderen Reden ist sinnvoll.
  • Die eigenen Gefühle sollten Sie während der Rede nicht unterdrücken – je menschlicher, desto berührender ist der Nachruf

Beitrag kommentieren

Kategorien: Todesfall / Trauer

Tags: , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit Pflichtfeld gekennzeichnet.

Durch die Abgabe Ihres Kommentares gestatten Sie 2minus1 diesen auf dieser Website zu veröffentlichen.
Bitte beachten Sie, daß unangebrachte, irrelevante oder beleidigende Kommentare durch den Administrator gelöscht werden.