Leichenschmaus

17. November 2011 – Todesfall / Trauer

Totenmahl

Zehrung für Hinterbliebene

Begräbnis, Bestattung, Trauerfeier und die Beisetzung sind für die Hinterbliebenen und alle anderen trauernden Beteiligten, belastend. Die emotionale Belastung ist groß und anstrengend. Der Leichenschmaus stärkt nicht nür den Körper, sondern auch die Seele. Was man gerade erlebt hat, kann gemeinsam beim Totenmahl verarbeitet werden: Man sitzt in angenehmer Atmosphäre beisammen, spricht über das Begräbnis bzw. Beisetzung und den Verstorbenen. Die Hinterbliebenen haben Gelegenheit Erinnerungen und Anekdoten an den Verstorbenen aus zu tauschen. Dieser Prozess ist für die Trauerarbeit wichtig. Über das Erlebnis des gemeinsamen Totenmahles können, die Trauernden erfahren:

  • Man ist mit seiner Trauer nicht alleine
  • Der Tod gehört zum Leben
  • Das Leben geht irgendwie weiter
  • Die Erinnerungen an den Verstorbenen bleiben lebendig

Erholung in der Trauer findet statt, wenn der Trauernde sich kurzfristig ablenken kann, Phasen erlebt in denen er wieder lachen kann. Beim Leichenschmaus kann man sich gut von der emotionalen Belastung der Trauerfeierlichkeiten erholen.

Beitrag kommentieren

Kategorien: Todesfall / Trauer

Tags: , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit Pflichtfeld gekennzeichnet.

Durch die Abgabe Ihres Kommentares gestatten Sie 2minus1 diesen auf dieser Website zu veröffentlichen.
Bitte beachten Sie, daß unangebrachte, irrelevante oder beleidigende Kommentare durch den Administrator gelöscht werden.