Keine gesetzlichen Erben

6. Juni 2010 – Todesfall / Trauer

Heimfälligkeit oder Erbe an die Republik

Was passiert mit dem Nachlass, wenn es keine Erben gibt?

Gibt es kein Testament und somit auch keine testamentarischen Erben und können auch keine gesetzlichen Erben / Vermächtnisnehmer ausgeforscht werden (z.B. indem Inserate geschaltet werden, die als Erben in Frage kommende Personen aufrufen, sich zu melden) fällt das zu vererbende Vermögen an die Republik Österreich. Juristisch wird ein solcher Nachlass “heimfällig” genannt. Die Ausforschung allfällig erbberechtigter Personen fällt in den Aufgabenbereich desjenigen Notars, der mit der Abhandlung der Verlassenschaft seitens des Gerichtes beauftragt ist.

Beitrag kommentieren

Kategorien: Todesfall / Trauer

Tags: , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit Pflichtfeld gekennzeichnet.

Durch die Abgabe Ihres Kommentares gestatten Sie 2minus1 diesen auf dieser Website zu veröffentlichen.
Bitte beachten Sie, daß unangebrachte, irrelevante oder beleidigende Kommentare durch den Administrator gelöscht werden.