Gesetzlicher Erbteil

6. Juni 2010 – Todesfall / Trauer

Kein Testament – gesetzliche Regelung Erbe

Gibt es kein Testament regelt das Gesetz den Nachlass (gesetzliche Erbfolge), d.h. die Aufteilung des zu vererbenden Vermögens unter den Erben

Der gesetzliche Erbteil wird angewandt, wenn keine letztwillige Verfügung vorhanden ist; also ein Testament, Kodizill,…fehlt. Die zurückgeblieben Verwandten sind die rechtmäßigen Erben. Der gesetzlichen Erbfolge nach bekommen:

  • Kinder und deren Nachkommen 2/3 des Nachlasses neben dem überlebenden Ehegatten. Der 2/3 Nachlass wird unter den Kindern zu gleichen Teilen aufgeteilt, bzw. wenn kein Ehepartner mehr vorhanden ist, der gesamte Nachlass.
  • Eltern des Erblassers und deren Nachkommen bekommen 1/3 des Nachlasses neben dem überlebenden Ehegatten oder den gesamten Nachlass, wenn kein Ehepartner bzw. kein Kind vorhanden ist.
  • Grosseltern des Erblassers und deren Nachkommen bekommen 1/3 des Nachlasses, neben dem Ehegatten, oder den gesamten Nachlass, wenn kein Ehepartner, bzw. kein Kind vorhanden ist.

    Beitrag kommentieren

    Kategorien: Todesfall / Trauer

    Tags: , , , , ,

    Hinterlasse einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit Pflichtfeld gekennzeichnet.

    Durch die Abgabe Ihres Kommentares gestatten Sie 2minus1 diesen auf dieser Website zu veröffentlichen.
    Bitte beachten Sie, daß unangebrachte, irrelevante oder beleidigende Kommentare durch den Administrator gelöscht werden.