Bestattung im Ausland

4. Juli 2011 – Todesfall / Trauer

Todesfall in Österreich – Begräbnis im Ausland

Kann man sich als Österreicher im Ausland bestatten lassen?

Grundsätzlich ist eine Bestattung im Ausland möglich. Voraussetzung ist:

  • Totenbeschau ist bereits erfolgt
  • Todesfall wurde durch das Standesamt beurkundet (= Anzeige des Todesfalls)
  • Freigabe zur Bestattung liegt vor (= Todesbescheinigung)
  • Vorliegen einer gültige Überführungsbewilligung bzw. eines mehrsprachigen Leichenpasses

In der Folge muss der/die Verstorbene von einem Bestattungsunternehmen ins Ausland überführt werden. Die Kosten für eine solche Überführung sind hoch. Erkundigen Sie sich bitte bei dem Bestattungsinstitut ihrer Wahl.

Hinweis: Bestattungsart und Bestattungsort richten sich meistens nach dem Willen der Verstorbenen/des Verstorbenen. Bei fehlender Willenserklärung, entscheiden die Angehörigen über die Bestattungsform.
In manchen Ländern ist z.B.: Die Einäscherung mit anschließender Urnenüberführung oder die Sargüberführung aus religiösen oder anderen Gründen nicht möglich.

Beitrag kommentieren

Kategorien: Todesfall / Trauer

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit Pflichtfeld gekennzeichnet.

Durch die Abgabe Ihres Kommentares gestatten Sie 2minus1 diesen auf dieser Website zu veröffentlichen.
Bitte beachten Sie, daß unangebrachte, irrelevante oder beleidigende Kommentare durch den Administrator gelöscht werden.