Alter des Verstorbenen

27. Oktober 2010 – Todesfall / Trauer

Kind, Jugendlicher, Erwachsener gestorben

Ganz besonders schwierig ist es, sich mit dem Tod eines Kindes abzufinden, weil quasi ein Gesetz des Lebens „Normaler Weise stirbt man erst im Alter bzw. nach den Eltern“ in Frage gestellt wird.
Ein Mensch, welcher im hohen Alter verstirbt, hatte die Möglichkeit zu leben und wurde, im Gegensatz zu einem jung verstorbenen Menschen, dieser Möglichkeit nicht vorzeitig beraubt.

Mit dem vorzeitigen Tod stirbt auch ein Teil der Zukunft, die Wünsche, die Träume, usw. der Hinterbliebenen. Auch vändern sich zumeist die Lebensaufgaben der Hinterbliebenen. Die enstande Leere muss erst wieder gefüllt werden.

Beitrag kommentieren

Kategorien: Todesfall / Trauer

Tags: , , , , , , ,

1 Kommentar

  1. Michael Zapletal schrieb am 1. Februar 2017 um 01:35

    Ich hab ein sehr großes Proplem mit meiner Trauer.Bin in ein tiefes Loch gefallen,weiß nicht mehr wie ich da rauskomme.Hab mich zu sehr reingesteigert.Das arbeitet in mir,obwohl ich alt genug 40 vorbei bin und es verstehen sollte,belastet es mich
    trotzdem unheimlich stark.Meine Oma vor 2 Jahren verstorben,war sehr wichtig und etwas besonderes für mich.Sie wurde 81Jahre alt.Besuche ich ihr Grab und spreche mit ihr werde ich ruhiger das hilft mir.Nach einer gewissen Zeit falle ich wieder in dieses Loch.Möchte wieder ein normales Leben führen ohne Kopfzerbrechen.
    KANN MIR JEMAND HELFEN,ES WÄRE MIR SEHR WICHTIG ? DANKE !!
    Mit fr.Grüßen MICHAEL ZAPLETAL

Hinterlasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit Pflichtfeld gekennzeichnet.

Durch die Abgabe Ihres Kommentares gestatten Sie 2minus1 diesen auf dieser Website zu veröffentlichen.
Bitte beachten Sie, daß unangebrachte, irrelevante oder beleidigende Kommentare durch den Administrator gelöscht werden.