Verbotene Orte für Jugendliche

5. April 2011 – Kinder / AlleinerzieherInnen

Jugend verbotene Lokale

Welche Orte, Lokale, etc. sind für mich in welchem Alter verboten?

Burgenland

  • bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist der Aufenthalt in Räumen, in denen Prostitution angebahnt oder ausgeübt wird, in Peepshows, Swinger-Klubs, Branntweinschenken, Wettbüros und Spielhallen verboten.

Kärnten

  • bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist der Besuch von Nachtlokalen, Branntweinschenken, Bordellen und bordellähnlichen Einrichtungen verboten
  • bis zum vollendeten 14. Lebensjahr ist das Betreten von Spielhallen für Spielapparate und deren Betätigung nur in Begleitung von Erwachsenen erlaubt
  • bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist das Betreten von Räumen, in denen Geldspielapparate aufgestellt sind, nicht erlaubt

Niederösterreich

  • bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist der Aufenthalt in Räumen, in denen Prostitution angebahnt oder ausgeübt wird, in Peepshows, Swinger-Klubs, Branntweinschenken, Videoklubs, Nachtlokalen, Wettbüros und
  • bis zum vollendeten 14. Lebensjahr ist der Aufenthalt in Spielhallen verboten

Oberösterreich

  • bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist der Aufenthalt in Nachtklubs, Bordellen und bordellähnlichen Einrichtungen, Wettbüros und Spielhallen und die Benützung von Glücksspielapparaten verboten
  • bis zum vollendeten 14. Lebensjahr ist die Teilnahme an behördlich bewilligten Gücksspielen wie Lotto und Toto verboten

Salzburg

  • bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist der Aufenthalt in Nachtlokalen, Bordellen und bordellähnlichen Einrichtungen, Sexshops, Branntweinschenken, Spielhallen und die Beteiligung an Glücksspielen verboten, ausgenommen behördlich genehmigte Tombolaveranstaltungen, Lotto und Toto

Steiermark

  • bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist der Besuch von Bordellen und bordellähnlichen Einrichtungen verboten
  • bis zum vollendeten 15. Lebensjahr ist die Benützung von Unterhaltungsapparaten und der Aufenthalt in Räumen außerhalb von Gastgewerbebetrieben, in denen Unterhaltungsspielapparate betrieben werden, verboten
  • bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist die Benützung von Geldspielautomaten, der Aufenthalt in Räumen außerhalb von Gastgewerbebetrieben, in denen Geldspielapparate betrieben werden, sowie die Teilnahme an Glücksspielen verboten, ausgenommen Zahlenlotto, Klassenlotterie, Lotto u. a.

Tirol

  • bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist der Aufenthalt in Bordellen und bordellähnlichen Einrichtungen sowie Sexshops verboten
  • bis zum 14. Lebensjahr ist der Aufenthalt in Räumlichkeiten, die vorwiegend dem Betrieb von Spielapparaten dienen, verboten.

Vorarlberg

  • Aufenthaltsverbot von Kindern und Jugendlichen in Betriebsanlagen und Räumlichkeiten, die wegen ihrer Art, Lage, Ausstattung oder Betriebsweise eine Gefahr für die Entwicklung darstellen
  • bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist der Aufenthalt in Wettbüros verboten

Wien

  • bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist der Aufenthalt in Räumen, in denen Prostitution angebahnt oder ausgeübt wird, Peepshows, Swinger-Klubs, Branntweinschenken, Wettbüros und Spielhallen verboten
  • bis zum vollendeten 18. Lebensjahr sind Glücksspiele verboten, ausgenommen Gücksspiele, die durch Bundesgesetz geregelt sind sowie Tombolas, Glückshäfen und Juxausspielungen im Rahmen von Veranstaltungen
  • bis zum vollendeten 14. Lebensjahr ist der Aufenthalt an öffentlichen Orten verboten, an denen mehr als zwei Spielapparate aufgestellt sind, bei denen Geld, Sachwerte oder sonstige geldeswerte Leistungen erhalten werden können

Beitrag kommentieren

Kategorien: Kinder / AlleinerzieherInnen

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit Pflichtfeld gekennzeichnet.

Durch die Abgabe Ihres Kommentares gestatten Sie 2minus1 diesen auf dieser Website zu veröffentlichen.
Bitte beachten Sie, daß unangebrachte, irrelevante oder beleidigende Kommentare durch den Administrator gelöscht werden.