Plan für Karriere

25. Juni 2010 – Beruf / Weiterbildung

Karriereplanung

Vorstellungen über den beruflichen Werdegang

Der Einstieg oder Wiedereinstieg in den Beruf sollte mit einer guten beruflichen Karriereplanung verbunden sein. Dabei ist hilfreich: Eine möglichst konkrete Vorstellung, – ein „Bild“ vom angestrebten Beruf – und von den eigenen beruflichen Neigungen zu haben. Alternativ: Auf die innere Stimme hören, was man absolut nicht will. Wie Sie dieses Bild in die Realität umsetzen, welche Umwege Sie eventuell gehen müssen, welches „Handwerkszeug“ Sie dazu brauchen und wie Sie Ihre Teilziele erreichen könnten, sollten Sie genau definieren.

Bei der Karriereplanung sind auch private Umstände (Familie, Kinder, körperliche Einschränkung, psychische Belastung usw.), die eigene Finanzlage (unter anderem auch eventuelle Investitionen, die getätigt werden müssen), das Alter (z.B. bei jungen Frauen, die noch Kinder bekommen können), das Geschlecht (z.B. Berufe, für die ein bestimmtes Geschlecht prädestiniert ist) usw. in Ihre Überlegungen mit einzubeziehen.

Ratsam ist es, sich an eine Stelle zu wenden, welche die Arbeitsmarktsituation kennt, damit “die Bäume nicht in den Himmel wachsen”. Wichtig ist auch, im Beratungsgespräch eine andere Sichtweise der eigenen Situation kennen zu lernen. Oft werden dabei Wege aufgezeigt, an die man selbst nie gedacht hätte. Die professionellen Betreuer helfen Ihnen, die passende Ausbildung zu finden und wie Sie sich richtig um einen freien Arbeitsplatz bewerben. Manche Institutionen unterstützen Sie unter bestimmten Voraussetzungen finanziell, übernehmen einen festgelegten Betrag für die Teil – Finanzierung Ihrer Ausbildung.

Organisationen und Programme zur Karriereplanung:

  • AMANDAS MATZ (Programm des waff, das Mädchen und junge Frauen im Alter von 15 bis 25 Jahren beim Berufseinstieg begleitet).
    Infoline Tel. 01 / 217 48.
  • Flexwork
    Infoline Tel. 01 / 789 12 02.
  • FRECH (Frauen ergreifen Chancen)
    Infoline Tel. 01 / 217 48.
  • NOVA (Programm des waff zur Unterstützung von berufstätigen Männern und Frauen vor, während und nach der Karenz)
    Infoline Tel. 01 / 217 48.
  • WAFF (Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds): www.waff.at.
    Infoline Tel. 01 / 217 48.

Beitrag kommentieren

Kategorien: Beruf / Weiterbildung

Tags: , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit Pflichtfeld gekennzeichnet.

Durch die Abgabe Ihres Kommentares gestatten Sie 2minus1 diesen auf dieser Website zu veröffentlichen.
Bitte beachten Sie, daß unangebrachte, irrelevante oder beleidigende Kommentare durch den Administrator gelöscht werden.